Der Freiberg Blog

AM PULS DER FREIHEIT
am 30.03.2018

Künstler im Freiberg

Stepha Schweiger

Es ist immer wieder spannend, wer in unserem Hotel in Oberstdorf eincheckt. Vielleicht liegt es ja am freibergigen Freigeist, an unseren individuell eingerichteten Zimmern oder an der familiären Atmosphäre . . .

Stepha Schweiger, Avantgarde-Komponistin
Pianistin/Keyboarderin-Singer/Songwriter experimenteller Musik

Ihr aktuelles Werk, das Musiktheater "The Mark on the Wall" bewegt sich zwischen Elementen aus Pop und sphärischer neuer Musik und ist mit dem Ziel der Entschleunigung komponiert. Das knapp 100-minütige Werk lädt ein zu einer langsamen Reise als Erkenntnistrip hin zu einer besonderen Art der Selbstfindung.

„Stepha Schweiger hat ein eher minimalistisch gehaltenes Klangband komponiert, schillernd und mit feinen Spannungen aus der spezifischen Umwandlung des Woolf'schen Textflusses heraus." NMZ, Hans-Peter Graf

Festival neue musik im stadthaus ulm
THE MARK ON THE WALL
Musiktheater von Stepha Schweiger
nach der gleichnamigen Erzählung von Virginia Woolf (1917)

7. April 2018, 20 Uhr, Klassik Klub - Salon im Café Animo
Gespräch mit der Komponistin und Mitwirkenden in „The Mark On The Wall"
Moderation und DJ-Set: Jürgen Grözinger

8. April 2018, 19 Uhr, Stadthaus
The Mark On The Wall

100 Jahre „The Mark on the Wall" – Virginia Woolfs bahnbrechende
Kurzgeschichte in Stream of Consciousness-Technik inspirierte Stepha Schweiger ein Musik-Theater zu komponieren: Beim Blick an die Wand läßt ein unerkennbares Objekt die Phantasie exaltieren – sinnlich und intellektuell. Die Protagonistin begibt sich – in Form von drei Darstellern: einer Sängerin, einem Tänzer und einem Sprecher - auf eine fantastische Reise zwischen Imagination und Realität.
Verfasst während des ersten Weltkrieges, gewinnen die Themen wieder an Aktualität: Frauen- und
Menschenrechte, Vorstellungen über Sicherheit, Normen, Gott und die Natur werden im Wirbel des
Geschehens musikalisch hinterfragt.