Rezept - Gebrannte Creme nach Jagdhaus Art

Gebrannte Creme nach Jagdhaus Art mit frischem Bergheu. Ein Klassiker mal etwas anders interpretiert.

REZEPT

Sahne, Milch und 40 g Zucker in einem Topf gut lauwarm erwärmen, dann das Heu dazugeben. Mit einem Tuch bedecken und 30 Minuten ziehen lassen, damit sich das Heuaroma entfalten kann.

Eigelb und 40 g Zucker in einem zweiten Topf mit einem Schneebesen gut verrühren. Die Sahne-Milch-Heu-Mischung durch ein feines Sieb unter Rühren dazugeben. Noch einmal 30 Minuten ziehen lassen, dann bei geringer Hitze unter ständigem Rühren zur Rose abziehen.

Nun alles noch einmal durch ein Sieb schütten, dann in Suppenteller (alternativ Portionsförmchen) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 90 Grad ca. 60 Minuten garen bis die Masse fest ist. Mindestens 2 Stunden abkühlen lassen.
Vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren.

*Sollten Sie keinen Bauern des Vertrauens in der Nähe haben, bestellen Sie Ihren gratis Heu Buschel im Onlienshop.

ZUTATEN

(für 6 bis 8 Portionen)

  • 125 ml Milch
  • 500 ml Sahne mit möglichst hohem Fettanteil (idealerweise 38 %)
  • 1 Büschel luftgetrocknetes Heu vom Bauern Ihres Vertrauens*
  • 2 × 40 g Zucker
  • 200 g Eigelb
  • etwas braunen Zucker für die Karamellkruste

GEBRANNTE CREME

MEHR AUS DEM BLOG
Hotel Oberstdorf  ›  BLOG  ›  Gebrannte Creme mit Bergheu
Lesedauer 5 Minuten